Deutschland hat zu wenige Organspender! Habt ihr schon einen Organspendeausweis?

Vor ein paar Jahren war es fast soweit. Ich war mit meinen Eltern auf dem Weg von Italien nach Deutschland, als uns mit 80 Km/h ein anderes Auto voll von der Seite rammte. Zwar blieb ich fast unverletzt, aber es hätte mit mir auch vorbei sein können. Passiert so etwas noch einmal und habe ich diesmal nicht so viel Glück, werde ich zumindest einer anderen Person mein Leben schenken.

Eigentlich wollte ich mich am Donnerstag nur für meine anstehende Kolumbienreise impfen und da sah ich dort beim Arzt plötzlich diese Organspendeausweise rumliegen. Spontan wie ich bin hab ich nicht lange nachgedacht und das Teil einfach ausgefüllt.

Jährlich sterben in Deutschland 1000 Menschen weil sie keine Organspende bekommen. Sieben Jahre warten im Schnitt die derzeit 13000 Patienten auf  eine Spende. In einer Umfrage erklären sich 74% der Deutschen bereit ihre Organe nach einem frühzeitigen Ableben zu spenden. Tatsächlich besitzen nur die Wenigsten von ihnen einen Organspende Ausweis, sodass es nur selten zu einer Entnahme der gesunden Organe kommt.

In Deutschland gibt es die sogenannte erweiterte Zustimmungsregelung. Dies bedeutet, dass man entweder selbst vor oder die Angehörigen nach dem Tot einer Entnahme der Organe zustimmen muss. In der Praxis stimmen die Angehörigen jedoch oft nicht zu, da die meist überforderten Ärzte diese private Frage gar nicht fragen oder die unter Schock stehenden Angehörigen nicht zustimmen. Für die möglichen Spender herrscht oft Unklarheit und Skepsis.

Eine neue Kampagne der Bundesregierung unter soll nun Aufklärung schaffen und mehr Leute zu eine Zustimmung zur Verwendungen ihrer Organe bewegen. So soll z.B. die Ausgabe neuer Krankenversicherungskarten mit der Anfrage für eine Zustimmung kombiniert werden. Zwar wird die Kampagne von der Bundesregierung initiiert, aber dies kann wohl fast als Social Entrepreneurship angesehen werden?

Natürlich ist es hervorragend wenn Kampagnen zur Lösung des Problems durchgeführt werden. In anderen Ländern wurde das Problem mit der Widerspruchslösung weilweise gelöst. Jeder spendet, es sei denn er widerspricht ausdrücklich. So hat z.B. Spanien mit der Widerspruchslösung 27 Spender pro Millionen Einwohner pro Jahr. Deutschland hingegen nur 13. Ich würde es begrüßen wenn sich die Politik in Deutschland auch für die Widerspruchslösung ausspricht, denn wer braucht schon seine Organe wenn man tot ist?

Wie denkt ihr darüber? Habt ihr schon einen Ausweis?

Informiert euch über Organspende und macht noch heute etwas „social“!

Informationen über Organspende findet ihr hier.

Advertisements

4 Kommentare zu “Deutschland hat zu wenige Organspender! Habt ihr schon einen Organspendeausweis?

  1. Hallo Max,

    das ist ein wirklich interessantes Thema, über das du da berichtest.

    Bis zu der Diskussion, dass eine mögliche Zustimmung zur Organspende auf der Krankenversicherungskarte gespeichert werden soll, hatte ich mir nicht viele Gedanken über dieses Thema gemacht. Aber alleine die Vorstellung, dass man selbst in die Lage geraten kann, ein Spenderorgan zu brauchen, hat mich überzeugt. Ich bin auf jeden Fall bereit Organe zu spenden. Wie du schon sagst Wer braucht schon seine Organe wenn man tot ist?.

  2. Wow, astonishing statistics regarding Spain and Germany! I would like to know where you got those numbers from.

    Thanks for sharing that information with us. I love the fact that you spontaneously filled out an organ donation statement! How cool is that?! I want to do it too! Thanks for the link!

  3. Bahar,

    I appreciate that you like the fact, that I spontaneously filled out an organ donation statement. Many people would argue, that a decision like this needs time. I guess on that one we are just on the same wavelength.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s