F wie…

… Freemium

Freemium setzt sich zusammen aus den Worten „Free“ und „Premium“. Und genau darum geht es auch in diesem Geschäftsmodell:  Zuerst wird versucht Kunden mit Hilfe von kostenlosen Produkten und Services zu gewinnen und anschließend werden Premiumdienste oder Premium-Artikel angeboten.

Der Risikokapitalgeber Fred Wilson beschrieb Freemium so:

„Give your service away for free, possibly ad supported but maybe not, acquire a lot of customers very efficiently through word of mouth, referral networks, organic search marketing, etc., then offer premium priced value added services or an enhanced version of your service to your customer base.“ (23. März 2006)

Vor allem im Internet wird dieses Modell immer beliebter.

Advertisements

2 Kommentare zu “F wie…

  1. Hi Franzi,

    sehr interessantes Geschäftsmodell! In dem Business Model Canvas wird auf das Freemium Geschäftsmodel sehr detailliert eingegangen. Unter anderem wird Skype als Beispiel genannt. Deren Geschäftsmodell basiert darauf.

    „90 % free usage, 10 % paying“ – s. 99

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s