GEZahlt?

Hallo Blogger-Welt,

mein heutiger Artikel befasst sich mit der allseits beliebten „Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland“ oder auch einfach kurz gesagt mit der GEZ.

Die Beste Möglichkeit ein mittelmäßiges Image aufzupolieren, ist die einfache Umbenennung. Auch die GEZ wird einen neuen Namen bekommen. Im Rahmen der Gebührenänderung zum 01.01.2013 wird auch die GEZ nun anders heißen und zwar “ ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice“. Sehr elegant, wie sich das Wort Service in den Namen eingefügt hat. Das hört sich doch gleich viel netter als vorher an!

Doch was ändert sich denn zur bisherigen Gebührenordnung?

Jeder Haushalt wird ab 2013 nun einzeln veranschlagt. Hierbei ist egal ob in diesem Haushalt überhaupt Geräte vorhanden sind. Jeder Haushalt muss die neue Gebühr zahlen und diese beläuft sich dann auf 17,98€.

Seit 2009 waren die Gebühren wie folgt geregelt:

Radio
Neuartiges Rundfunkgerät
Radio und neuartiges Rundfunkgerät                                                                                              5,76       EUR

Fernsehgerät und Radio
Fernsehgerät und neuartiges Rundfunkgerät
Fernsehgerät, Radio und neuartiges Rundfunkgerät                                                                    17,98     EUR

Die neue Abgabe spiegelt also den alten Höchstsatz wieder, die nun pro Haushalt bezahlt werden muss. Für viele Menschen ändert sich also nicht viel, denn die meisten haben bereits einen Fernseher angemeldet und zahlen deswegen schon den Höchstsatz. Doch für Einige bedeutet das Mehrausgaben.

Vorteil der neuen Abgabenordnung ist, dass Familien mit mehreren Rundfunkempfangsgeräten entlastet werden, weil nun Haushalte veranschlagt werden und nicht mehr die Personen einzeln. Bislang mussten erwachsene Kinder und Großeltern, die zusammen in einem Haushalt leben, ihre eigenen Geräte voll bezahlen. Auch für Wohngemeinschaften vereinfacht hierdurch nun vieles.

Jedoch birgt die neue Gebührenordnung auch Nachteile. Leute die bislang nur ein Radio bzw. weder Fernseher noch Radio besitzen, werden nun gezwungen die volle Abgabe zu leisten.

Empfänger von Sozialleistungen, wie Arbeitslosengeld, Sozialhilfe oder Grundsicherung, sowie Studierende und Auszubildende, die BAfög beziehen, können sich mit einem Nachweis wie bisher von der Gebühr befreien lassen. Menschen mit Behinderung mit dem Merkzeichen „RF“ zahlen monatlich nun 5,99 Euro und Taubblinde sind von der Gebühr weiterhin befreit. Leute mit dem Eintrag „RF“ wären z. B. Schwerhörige oder Blinde.

Das bringt für die GEZ natürlich wesentliche Vorteile mit sich. Schwarzseher können sich nun nicht mehr so einfach vor der GEZ-Gebühr drücken und dies entlastet ungemein den Verwaltungsapparat der GEZ. Es wird mit einigen Mehreinnahmen gerechnet, da nun Kontrolleure eingespart werden können und  manche Haushalte natürlich mehr zahlen müssen. Die Ausgaben für die Verwaltung beliefen sich immerhin auf ca. 160-165 Mio. €uro im Jahr was gegenüber den Einnahmen von ca. 7,5 Mrd. nur knappe 2-2,5 % ausmacht.

Was haltet ihr denn von der neuen Gebührenordnung? Ist es nun gerechter?

Ach und noch ein interessanter Artikel zum Schluss den man sich ja mal durchlesen kann, damit man weiß, was mit den Gebühren gemacht wird…;)

http://www.sueddeutsche.de/medien/kika-affaere-weitet-sich-aus-im-schatten-des-skandals-1.1118930

Stay tuned

Quellen:

http://www.gez.de

http://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen-und-buerger/

http://www.spiegel.de/kultur/tv/gez-heisst-jetzt-beitragsservice-a-836272.html

http://de.wikipedia.org/wiki/GEZ#Geb.C3.BChrenplanung

Advertisements

8 Kommentare zu “GEZahlt?

  1. Hallo Julian,

    ich danke dir für diesen Beitrag, denn dadurch ersparst du mir eine Menge Zeit, mich mit diesem Thema auseinander zusetzen.

    Vorweg, ich bin ein absoluter Gegner der GEZ.
    Ich habe selbst die tolle Erfahrung gemacht und sofort einen Brief von der GEZ erhalten als ich 18 wurde und mein Auto kaufte. Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass ich ein Radio im Auto ja anmelden müsse usw. … Gut, dachte ich mir, antwortest du mal, dass das alles schon geklärt sei, da es mein Vater mit angemeldet hatte.
    Es dauerte ca. 2 Monate und ich erhielt den nächsten Brief, mit den gleichen Informationen und einem Schreiben, welches ich „umgehend ausgefüllt zurück senden“ sollte… Aufgrund dieser Dreistigkeit habe ich beschlossen jeden weiteren Brief weg zu werfen und seit ca. 2 Jahren habe ich meine Ruhe. Soviel dazu.

    Was mich allerdings noch viel mehr stört ist die Tatsache, dass die öffentlichen Fernsehsender und Radiosender mittlerweile so viel Werbung ausstrahlen, wie jeder private Sender auch. Warum sollen sie also noch GEZ-Gebühren einstreichen?
    Und warum sollen zukünftig Leute, wie z.B. meine Nachbarn, die keinen Fernseher besitzen, Gebühren dafür zahlen?
    Eine ziemliche Schweinerei…

    • Hey Franzi,

      auch ich habe mehr Post von denen bekommen als mir lieb war. Bin ja in einer WG und nur einer von uns hatte sich somit angemeldet. Dies haben wir auch telefonisch so mit der GEZ besprochen, die dann aber wieterhin an die anderen beiden immer wieder mal Post verschickte was denn nun sei mit Anmeldung usw.

      Wundert mich nicht, dass der Verwaltungsaufwand bei WWF so hoch ist..;). Wie du schon sagst nimmt die Werbung auch bei den öffentlichen zu, muss ich sagen, und da solte doch eigentlich keine sein oder…..???….

      Und für alle Leute wie deine Nachbarn ist das echt ne miese Nummer. Auch ich habe eine Bekannte, die weder Fernseher noch Radio besitzt, gut natürlich Internet und einen PC, aber trotzdem ist es doch ein wenig ungerecht für mein Empfinden, aber ich mag mich täuschen…………..

      LG
      Julian

  2. Hey Julian,
    danke für Deinen Beitrag, ich hatte schon gehört, dass sich die Regelungen der GEZ ändern, aber wie und in welchem Umfang wußte ich noch nicht. Einiges finde hier auch kritisch: 1. dass pauschal ab 2013 auch alle Unternehmen zahlen sollen?!? – jeder Kioskbesitzer und Einzelunternehmer?! 2. Ungerecht finde auch ich, dass Haushalte, die keinen Fernsehr besitzen, zahlen sollen (was zukünftig die GEZ-Spürhunde vor der Haustür überflüssig machen wird => bedeutet erhöhte Einnahmen der GEZ + das Pauschalkassieren => bisher jedoch ohne Äußerung, dass die Erhöhungen weitergegeben werden). Und 3.) gibt es, soweit ich weiß, kein Werbeverbot für die Öffentlich-Rechtlichen, sprich, sie generieren Einnahmen aus Werbung und von Zahlern, was gegenüber den Privatrechtlichen zu Vorteilen führt, die nicht gerechtfertigt sind.
    LG
    Pina

    • Hey Pina,
      ja ist alles etwas grenzwertig. Gerade für die Leute, die nix haben und trotzdem zahlen müssen.
      Für Klein-Unternehmen hab ich nochma nachgeschaut:
      Für Kraftfahrzeuge gilt zukünftig: pro Betriebsstätte ist das erste Fahrzeug frei, jedes weitere kostet 5,99 € / Monat.
      Für eine Betriebsstätte mit < 8 Mitarbeitern fällt zukünftig ein Monatsbeitrag von 5,99 € an, das erste Fahrzeug ist frei.
      Für eine Betriebsstätte mit < 20 Mitarbeitern fällt zukünftig ein Monatsbeitrag von 17,98 € an, das erste Fahrzeug ist frei.
      Also geht es noch, es ist hierbei ja egal wieviele Geräte vor Ort sind.

      Lg
      Julian

  3. Hallo Julian,

    auch ich möchte mich den Damen anschließen und dir für diesen wirklich informativen Artikel danken. Mein Vater hatte mir auch vor einer Zeit schon von den Neuerungen berichtet und konnte es kaum glauben, dass nun sogar Leute Gebühren zahlen sollen, die überhaupt keine Rundfunk Geräte besitzen. Natürlich ist die Vorstellungen in der heutigen Zeit ziemlich befremdlich, dass jemand keinen Fernseher oder ähnliches besitzt, aber dennoch kann man nicht einfach unterstellen, dass alle Menschen in Deutschland so gut Technisch ausgestattet sind. Die GEZ scheint sich damit sicher Papieraufwand damit ersparen zu wollen oder begründet es gegebenenfalls anders, ich finde es aber dennoch eine Frechheit einfach alle über einen Kamm zu scheren.

    Das lustigste deines Artikels ist aber wirklich der „wundervolle“ neue Name der GEZ… -> ”ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice” Was bescheuerteres hätte man sich nun wirklich nicht ausdenken können!

    Viele Grüße

    Laura

  4. Hallo an Alle,

    die Frage die mir die ganze Zeit im Kopf umherschwirrt ist: Kann man den nichts dagegen unternehmen? Ist es denn richtig, dass uns die GEZ vorschreibt, dass wir für das Fernsehen oder für Radio zu bezahlen haben??

  5. Hallo Leute,

    was für ein brisantes Thema. Es handelt sich hierbei schon um eine politische Frage, da die Allgemeinheit betroffen ist. Bei politischen Entscheidungen ist es oftmals nahezu unmöglich manche Personen nicht zu benachteiligen. Zwar wird es für einige Leute höhere Gebühren zur Folge haben, aber insgesamt überwiegen meiner Meinung nach die Vorteile des neuen Systems. Es wird eine Menge Komplexität aus dem System genommen und die Verwaltungskosten werden signifikant zurück gehen. Ich kenne viele Leute die der GEZ bei der Gebührenabgabe entgangen sind. Warum soll ich als ehrlicher GEZ-Zahler diese Leute mitfinanzieren? Ich schätze die Qualität des Programms der Öffentlich-rechtlichen sehr und bin gerne bereit meine 17,98 Euro pro Quartal für die unabhängige Berichterstattung zu bezahlen.

    Liebe Grüße

    Max

    • Hey Max,
      danke für deinen Kommentar. Du hast schon recht, dass viel Komplexität aus dem System genommen wird. Auch ich zahle bereits den Höchstbetrag und somit ändert sich für mich sowieso nichts und deswegen stehe ich dem Ganzen auch etwas anders gegenüber, als Leuten die z. B. weder Fernseher noch Radio besitzen.
      Ich denke es kommt immer aus der Perspektive an in der man sich gerade befindet. Wir zahlen und ärgern uns über diejenigen die nicht zahlen und finden das neue System evt. gut.
      Nun aus der Sicht der Leute die keinen Fernseher haben, ist es nun umgekehrt, denn nun finanzieren sie uns!
      Ob die neue Ordnung nun gerechter ist, ist eine wirklich heikle Frage denke ich.

      P.S.: Für ein Quartal sind es nicht 17,98, sondern 53,94 €….
      ;)…17,98 ist die monatliche Gebühr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s