W wie…

… White-Labeling

Ein White-Lable ist ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche unter verdecktem Namen im Unternehmen geführt wird.
Dabei haben sich zwei gegensätzliche Formen heraus gebildet:

a)     White-Labeling im klassischen Sinn beschreibt den Vertrieb eines Produktes oder einer Dienstleistung in einem Unternehmen an anderer Stelle oder unter anderem Namen.

Bsp.: Peek & Cloppenburg führt diverse Eigenmarken, welche aber nicht unter dem Namen „Peek & Cloppenburg“ geführt werden sondern u.a. Review, McNeal oder Jake’s heißen.

b)    Im Web wird der Begriff gegenteilig verwendet: häufig werden auf Webseiten eingekaufte Funktionen integriert, deren Layout und Struktur so verändert wird, dass man sie nicht als „unternehmensfremd“ erkennt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s