L wie…

… Longtail

Longtail, übersetzt „langer Schwanz“ beschreibt eine Theorie von Malcom Gladwell, nach der Nischenprodukte im Internet erfolgreicher sind als Massenprodukte. In seiner Theorie argumentiert Gladwell, dass Massenmärkte im Internet an Bedeutung verlören, da jeder seine Produkte ohne große Kosten anbieten kann.

Der US-Journalist Chris Anderson, der den Begriff „Longtail“ prägte, liefert uns in seiner Studie über Rhapsody ein gutes Beispiel:

Unbekannte Musik führt im Internet zu höheren Umsätzen als die Bestseller. Das liegt daran, dass die Bestseller in jedem Musikladen, sei er auch noch so klein, erhältlich sind und man sie deshalb nicht online zu kaufen braucht. Aber nicht jeder kleine Musikladen kann es sich leisten unbekannte CDs, die kaum nachgefragt werden im Sortiment zu führen. Deshalb ist es wichtig im Internet auf Nischenprodukte, und im traditionellen Einzelhandel auf Massenprodukte zu setzen.

Und woher kommt der Name Longtail?

Der Name stammt von der Verkaufskurve der Nischenprodukte.

Während der traditionelle Markt (rot) mit wenigen Produkten den meisten Umsatz erzielt (siehe  auch „P wie… Pareto Prinzip“),
verteilt sich im Internet (orange) der Umsatz gleichmäßig auf ca. 98% der Produkte (98% Regel). In der Grafik ergibt das dann den langen Schwanz.

Hier ein süßer Vergleich:

Advertisements