W wie…

… White-Labeling

Ein White-Lable ist ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche unter verdecktem Namen im Unternehmen geführt wird.
Dabei haben sich zwei gegensätzliche Formen heraus gebildet:

a)     White-Labeling im klassischen Sinn beschreibt den Vertrieb eines Produktes oder einer Dienstleistung in einem Unternehmen an anderer Stelle oder unter anderem Namen.

Bsp.: Peek & Cloppenburg führt diverse Eigenmarken, welche aber nicht unter dem Namen „Peek & Cloppenburg“ geführt werden sondern u.a. Review, McNeal oder Jake’s heißen.

b)    Im Web wird der Begriff gegenteilig verwendet: häufig werden auf Webseiten eingekaufte Funktionen integriert, deren Layout und Struktur so verändert wird, dass man sie nicht als „unternehmensfremd“ erkennt.